Site Overlay

Allianz der Freien Künste: Wir müssen reden! – Einladung zur digitalen Podiumsdiskussion

Am 6. September 2021 veranstaltet die Allianz der Freien Künste ab 18 Uhr eine digitale Podiumsdiskussion. Unter dem Titel „Wir müssen reden!” sind Vertreter:innen verschiedener Parteien zum Austausch geladen.

Die Diskussionsveranstaltung legt den Fokus auf Fragen der sozialen Sicherung selbstständiger Kunst- und Kulturschaffender. Themen wie der Zugang zur Grundrente, eine angemessene Altersvorsorge und die Verbesserung der Einkommenssituation stehen hierbei genauso im Fokus wie Fragen nach der Stärkung der Künstlersozialversicherung oder Möglichkeiten einer Arbeitslosenversicherung für selbstständige Kunst- und Kulturschaffende.

Die Corona-Pandemie hat einmal mehr gezeigt, unter welchen prekären Bedingungen selbstständige Kunst- und Kulturschaffende seit langem arbeiten. Wir brauchen hier nachhaltige Verbesserungen und Lösungen, die für eine angemessene soziale Absicherung und Einkommenssituation in den freien Künsten sorgen.

Dafür richtet die Allianz der Freien Künste in einem besonderen Format den Blick über den kulturpolitischen Tellerrand: in kurzen, 20-25-minütigen Diskussionseinheiten setzen sich Vertreter:innen aus dem Bereich der Kulturpolitik und der Sozialpolitik mit sozial- und kulturpolitischen Thesen auseinander. Denn die Vergangenheit hat gezeigt: Wenn es um die soziale Sicherung von Kunst- und Kulturschaffenden geht, müssen wir ressortübergreifend denken und agieren.

Eingeleitet wird die Veranstaltung von einer Diskussionsrunde mit Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien der Freien Hansestadt Hamburg. Die Moderation übernimmt Yara Hoffmann.

Weitere Informationen unter: https://allianz-der-freien-kuenste.de/wir-muessen-reden-einladung-zur-digitalen-podiumsdiskussion-am-6-september-2021/

Copyright © 2021 BUZZ. All Rights Reserved. Datenschutz | Catch Vogue by Catch Themes