Site Overlay

Premiere DODAI. Compagnie critical mess

100 balls – 70 fingers – 7 jugglers – 6 nations – 1 understanding
Eine JonglageTanzTheater-Kreation

Freitag, 31.01.2020, 20:00 Uhr – Uraufführung
Samstag, 01.02.2020, 20:00 Uhr
Flottmann-Hallen Herne

Eintritt: Vorverkauf: 14,- €, erm. 10,- €, Kids bis 17 Jahre 6,- € // Abendkasse: 18,- €, erm. 14,- €, Kids bis 17 Jahre 10,- €

Der Name DODAI ist eine Kombination aus dem italienischen „do” (ich gebe) und „dai” (du gibst). DODAI ist eine JonglageTanzTheater-Kreation über sieben Individuen, die mit alltäglichen Problemen konfrontiert sind, bezugnehmend auf die Frage: „Was ist mein? Was ist dein? Und was müssen wir uns teilen, um ein besseres Leben leben zu können?”

Das Individuum als soziales Wesen ist auf die Gesellschaft angewiesen, andererseits hilft der Einzelne der Gesellschaft durch seine Weisheit, Erfahrungen und kreativen Vorschläge. Ein ständiges GEBEN UND NEHMEN ist die Folge. Gut ausbalanciert besteht eine anhaltende Harmonie zwischen beiden. Aber wann ist diese Balance erreicht? Wann folgt man einer Gesellschaft nicht nur aus dem Grund „weil, man es halt so macht”? Und wann bricht man voller Mut aus, um neue Wege aufzuzeigen? Ein Thema, das wie gemalt für eine Jonglage-Kreation erscheint.

Die Jongliercompagnie critical mess wurde 2017 gegründet mit dem Antrieb, das Jonglieren aus der klassischen Zirkus-Ecke zu holen und es in einen breiteren künstlerischen Kontext zu stellen. „Jonglieren“ in seiner zeitgenössischen Form (in dem es nicht um das höher-schneller-weiter geht) hat das Potential aktuelle und zeitlose Themen in seiner eigenen Weise metaphorisch darzustellen.
Das Ensemble aus 7 Performern, einem Lichtdesigner und einem Musiker kommt aus 8 europäischen Ländern (Schweiz, Frankreich, Italien, Schottland, Slowakei, Ungarn, Griechenland und Deutschland) und ist somit auch ein starkes Zeichen für ein gemeinsames Europa.

Nach zweiwöchiger Residenz mit Endproben in den Herner Flottmann-Hallen findet am 31.01.2020 die Uraufführung der abendfüllenden Produktion in diesem Haus statt. Die Flottmann-Hallen verfolgen seit 2008 als bisher einziges Haus im Ruhrgebiet das Ziel, mit diversen Gastspielen sowie Koproduktionen und Residenzen dem neuen Zirkus im Ruhrgebiet eine Plattform zu bieten.


Darsteller: Kate Boschetti (I), Sarah Bourhis (F), Noah Schildtknecht (CH), Liam Wilson (SCO), Roman Skadra (SVK), Tobias Dohm (D) und Stefan Sing (D)
Musik-Komposition: Thomas Chousos  (GR) aka Tad Klimp
Licht-Design
: Emese Csornai (H)
Regie/Idee/Konzept
: Stefan Sing (D)
Künstlerische Beratung
: Darragh McLoughlin (IRL), Julia Christ (D) und Cristiana Casadio (I)

Ko-Produktionen, Förderungen und Hilfe:
Koproduziert durch das Circus-Dance Festival Residenzprogramm “Tanzpakt Stadt-Land-Bund” und die Flottmann-Hallen / Stadt Herne
Gefördert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Katakomben – Center for performing Arts Berlin und Katapult-Berlin

Link: http://www.flottmann-hallen.de/

Visits: 2
Copyright © 2020 BUZZ. All Rights Reserved. | Catch Vogue by Catch Themes